Sonntag, 2. Juni 2013

Bernhard Giersches Lesung im Kafé KrümelKram - Behind the Scenes...



Was für ein herausragender Literaturabend. Bernhard Giersche lockte mit seiner Lesung aus „Das letzte Sandkorn“ stattliche 30 Gäste ins Kafé KrümelKram. Ihnen wurde ein meinem Empfinden nach hervorragender, äußerst lebendiger Vortrag geboten, an dem wir alle viel Spaß hatten.
Bernhard und seine Frau waren heute auch real bei uns zu Gast und wir haben uns hier gemütlich mit einer Knoblauch-Tomatensuppe – die Vortragende nicht unnötig belastet – auf die Lesung vorbereitet. Im Gespräch kam irgendwann die Frage auf, ob wir nach drei Jahren, in denen wir sehr intensiv Lesungen in SecondLife veranstaltet haben, eigentlich noch Spaß an der Sache haben.
Haben wir und das liegt an solchen Events wie dem heutigen. Bernhard hat sich voll reingekniet und das kam auch beim Publikum an. Davon abgesehen klangen die Ausschnitte aus „Das letzte Sandkorn“ äußerst viel versprechend.
Wir haben den erfolgreichen Abend dann noch gemeinsam mit einem ungarischen Gulasch, gutem Wein und Zigarillos gefeiert.
Unser Dank an  dieser Stelle auch an das wunderbare Publikum. Es hat Bernhard offenbar viel Freude gemacht, für euch zu performen.  Ich bin mir sicher, wir kriegen ihn dazu, wieder in SecondLife aufzutreten. 

Die Videos unten vermitteln euch einen kleinen Eindruck davon, was bei uns während einer Lesung passiert. Inklusive ratloser Gesten, wenn ich mal wieder nicht kapiere, dass Zause mich per Handzeichen auf mein offenes Mikro hinweisen will…

Eine ausführliche Bilddokumentation findet man in BukToms Blog! Dankem Buk!
 

Bernhard Giersches schonungsloser Avatar. Der Mann ist real viel schlanker! Bild: BukTom


Gut besetztes Kafé KrümelKram.Bild: BukTom

Hardware in der Villa Krümelkram.

Bernhard bereitet sich auf die Lesung vor.
Begeistere Zuschauerinnen.

Voll konzentriert: Der Vortragende.

Ein konzentrierter Autor liest mit Inbrunst.

Kueperpunk ist berüchtigt dafür, die Wehrlosigkeit der Gäste schamlos auszunutzen. 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen