Freitag, 7. Juni 2013

Lesung mit Jordan Reyne am 26. Juni - und wie es passieren konnte, dass ich The Eden House übersehen habe...

Also wie der Titel des Posts verrät, wird Jordan Reyne wohl am 26. Juni bei uns aus ihrem neuen Buch lesen.
Dass ich ein Fan ihrer Musik bin, konnte man hier schon ein oder zweimal zwischen den Zeilen lesen. Trotzdem habe ich es bisher versäumt, mir mal was von The Eden House"anzuhören, bei denen Jordan neuerdings als Sängerin auftritt. Irgendwie hatte ich die mehr instinktiv im Bereich Celtic Music angesiedelt und ganz ehrlich...Celtic Music ist für mich so 90er. Ich habe damals definitiv zu viel Clannad und Loreena McKennitt gehört. Das Zeug kommt mir heute zu den Ohren raus.
Mea Culpa . Keine Ahnung, wie es zu meiner Fehleinschätzung gekommen ist. 
Jedenfalls habe ich mir heute mal was von Eden House gegönnt und was soll ich sagen? Nicht nur, dass mir die Songs wirklich gut gefallen - mal ganz davon abgesehen, dass sie mit Celtic überhaupt nix zu tun haben - mir kamen die sphärischen Gitarrensounds und die Basslinie - kann man das so sagen? - auch irgendwie so verdächtig bekannt vor. Als wenn man auf alte Bekannte trifft!
Kein Wunder: Eden House rekrutiert sich unter anderem aus zwei Fields of the Nephilim Musikern - und die Jungs habe ich so etwa 1990-91 rauf und runter gedudelt. 
Vor wenigen Tagen haben Eden House übrigens eine Probe live nach SecondLife gestreamt. Mein Bloggerkollege Apmel aus Schweden berichtet seinerseits auf seinem Blog darüber. 

Wir stellen mal wieder fest: Gute Leute erkennt man daran, dass sie mit einer Realität nicht mehr auskommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen