Mittwoch, 26. Juni 2013

Wie man den Literaturgeschmack der Durchschnittsbevölkerung verbessern könnte...

Ich persönlich denke ja seit Jahren darüber nach, wie man den Literaturgeschmack der Bevölkerung verbessern kann. Kunden im Buchladen mit der Nase voran so lange gegen das Vampirregal donnern, bis sich ihr Geschack verbessert, hat sich als uneffektiv erwiesen. Wird auch seltsamerweise von den meisten irgendwie nicht angenommen. 
Ich stelle mich jetzt immer neben den Shades of Greyhaired Housewives Stapel, lächele mitfühlend jedem zu, der Anstalten macht, sich ein Exemplar zu greifen und flüstere dann mit eindringlichem Blick: "Versuchen sie Masturbation und Lesen auseinander zu halten!"

1 Kommentar:

  1. Da muss ich institieren. Immer wenn ich in einen Buchladen gehe, stehen 10 Leute vor den knutschenden Vampiren, 5 vor den futuristischen Sachen, 50 vor den "Das ist gerade in"-Geschichten, - und ich als einziger, - in der Märchen- und Kinderbuchecke. Ich finde das traurig.

    AntwortenLöschen