Mittwoch, 17. Juli 2013

Michael Iwoleit über seine Lesung im Metropolis Grid...



Insbesondere in den kleinen Grids umwölkt solche Events manchmal auch ein Hauch von Abenteuer. Es fühlt sich dann vielleicht ein bißchen an, als hätten wir 1984 versucht, eine Cyberpunk Lesung mit dem C64 zu senden. Eine Assoziation, die mir gefällt. Zu Michaels Artikel über die Lesung im Metropols Grid...

1 Kommentar:

  1. Sehr geehrter Herr Kueper, das Grid heisst Metropolis. Zweitens sind auf diesem Grid schon Veranstaltungen mit mehr als 40 Avataren aus aller Welt gelaufen, insofern kann ich nicht verstehen, warum sich nun mit 20 Avataren eine Region verabschiedet. Ich gehe mal davon aus, dass es sich bei dieser Region NICHT um eine Gridregion gehandelt hat, die laufen sehr stabil und sind per Einstellung sehr flexibel einstellbar. Damit wäre dann auch der entsprechende Regionsbetreiber für den Server zuständig. Es gibt im Metropolis Grid immer auch die Möglichkeit, sich kostenlos Hilfe von den Grid-Administratoren zu holen. Die sind immer hilfsbereit und kennen die Software in- und auswendig.

    AntwortenLöschen