Montag, 14. Oktober 2013

44...


Kein Parkplatz am Restaurant? Hinlaufen? Was meinst du mit laufen?

Keinen erstaunt das mehr als mich, aber ich werde heute tatsächlich 44 Jahre alt. Auf diesem Weg möchte ich mich für die vielen lieben Glückwünsche von Freunden, Autorenkollegen, Bloggern, SecondLifern und Mitorganisatoren bedanken.

Ersparen möchte ich Euch auch die obligatorischen philosophisch-nostalgischen Anwandlungen.Die 44 ist auch nur eine Zahl wie die 21, die 36 oder die 42 davor.

Womit ich mich in den letzten Jahren immer schwerer tue, ist die Frage „Was wünscht Du dir denn?“
Eine Frage, die sich nicht so leicht beantworten lässt. Irgendwie sind die meisten meiner Wünsche nicht dinglicher Natur. Außer, wenn es um Speis und Trank geht.
Ich beobachte etwas beunruhigt an mir selbst, dass ich eine Vorliebe für Opa-Geschenke entwickle:
„Schenk mir ´ne Lufttrockene, oder Zigarren, oder Whisky, oder ne Dose Mettwurst.“ Letztere überreicht man mir heute tatsächlich. Die Zigarren habe ich mir selbst gekauft. Whisky ist sowieso noch im Haus.

Allerdings haben andere Ideen, auf die ich selbst nie kommen würde und so wurde aus meinem Geburtstag heute der Tag des Boards. Was das bedeuten soll? Ganz einfach.

Heute um Mitternacht erhielt ich eine wirklich großartige neue Tastatur, die helfen wird, die erschütternde Anzahl meiner  Tippfehler im Verlauf mehrerer paralleler Chats in SL und Facebook zu reduzieren. Ein ganz neues, völlig ungeahntes Schreibgefühl. Und meine Sätze enthalten neuerdings auch wieder a`s und e`s. Ich benutze sie übrigens gerade.
Wirklich großartige Idee. Das alte Keyboard möchte ich der Exobiologie überlassen. Ich vermute, zwischen den Tasten entwickelt sich auf dem Nährboden tausender verschütteter  Cappuccinos gerade eine neue Form von Leben. All die Tippfehler in den letzten Monaten, so meine Vermutung, waren gar keine Tippfehler. Was auch immer da wuchert, es versucht, mit mir zu kommunizieren.
Soviel also zu Board Nummer eins.

Allerliebst!


Kommen wir zu Board Nummer zwei.
SecondLife Mitorganisator BukTom hat mir vorhin in SecondLife ein sportliches Hoverboard mit meinem Konterfei darauf zukommen lassen. Dass benutze ich nun, um in Marty McFlyesquer Pose um die Standorte der FdL-Festivaltürme abzufliegen.  Dolles Ding, da hab ich gleich mal ne Fotoserie draus gemacht.

Wieso unsportlich?

Abnahme der Festivaltürme des FdL im Schockwellenreiter Style.

Was meinst du jetzt genau mit Silver Surfer?

Ich werde oft gefragt, wie ich mich so jung halte. Ganz einfach: Ich erschrecke in meiner Freizeit landwirtschaftliche Nutztiere.

Was heute sonst noch so passieren wird? Feiertechnisch? Noch nichts. Feiern werden wir erst nach dem FdL. Obwohl: Irgendwie ist unser Festival der Liebe ja schon so eine Art Party.
Jetzt gleich  allerdings werde ich  den Abend mit Bloggerkollegen Fenrir beim Chinesen verbringen.
Man gönnt sich ja sonst auch alles…

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch wünsche ich Dir. Auf das es nochmal 44 JAhre ohne zu viel laufen werden ;-).

    AntwortenLöschen
  2. Dann auch von mir zu dir, ganz viele positive Wünsche, zu deinem heut'gen Feste ...
    Jetzt kann dir nichts mehr passieren.
    Elf Jahre älter bist heute geworden, als dem Zimmermanns Jupp, sein Jung, damals, der nur dreiunddreißig wurde...
    Also, Kopf in den Nacken zur Elevation, dann kannst auch den Schampus aus der Flasche trinken, ohne zu kleckern... Prost, Thorsten, auf dein Wohl! ;-)

    AntwortenLöschen