Sonntag, 6. Oktober 2013

Lesung in der Kulturwerkstatt in Duisburg Meiderich...

Markus Becker hatte dieses kleine literarische Event in den Räumlichkeiten der Meidericher Kulturwerkstatt organisiert und wir haben seine Einladung gern angenommen. Vor einem kleinen aber sehr sympathischen  Publikum haben wir gestern rund 90 Minuten lang eine kleine Reise durch verschiedene Literaturgenres unternommen, darunter Lyrik, Kurzgeschichten und Steampunk.
Ich habe meine Story "Grosvenors Räderwerk" aus Exodus 30 gelesen, von Kirsten kam ein - wie ich finde - sehr gelungener satirischer Text über ein großes Möbelhaus, dessen Name selbstverständlich unerwähnt blieb und Florian Eichhorn las Gedichte, eine Satire und eine Kurzgeschichte. 
Räumlichkeiten und Akustik in der Kulturwerkstatt gefallen uns so gut, dass wir dort so schnell wie möglich wieder etwas auf die Beine stellen wollen. Die Brennenden Buchstaben planen deshalb für das Frühjahr eine Lesung mit drei oder vier Autoren, die wir auch nach SecondLife übertragen werden, während wir zeitgleich das Publikum in SecondLife auch optisch zu uns in die Werkstatt holen. Per Beamer. Stimmt, genau wie beim Bücherpicknick, nur dass sich der Raum der Kulturwerkstatt unserer Ansicht nach noch wesentlich besser dafür eignet. 


Und hier noch ein paar Bilder: 

Me, myself and I and Exodus.

Organisator Markus Becker.

Kirsten über den Einfluss von Möbelhäusern auf die Sprachlandschaft.
Florian Eichhorn.

Einige der Besucher.

Die Brennenden Buchstaben reflektieren über sich selbst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen