Dienstag, 5. November 2013

Statt durch eine Zen Meditation trainiere ich meine übermenschliche Geduld...

....bei der Zubereitung eines Fischfilets Bordelaise.Völlig ausgehungert 20 Minuten zu warten, bis der Ofen die 230 Grad erreicht hat und dann noch mal 35 Minuten bis die Kruste goldbraun geworden ist, stärkt den Charakter ungemein.

1 Kommentar:

  1. Ich glaube, Max Goldt hat einmal über das "Schlemmerfilet" Bordelaise geschrieben, dass es die schlimmste Nachtmahlzeit sei, wenn man betrunken nach Hause käme und Hunger verspüre.
    Man könne die halbe Stunde (plus Vorheizen des Ofens) nicht abwarten und würde den halbrohen Fisch vor dem Fernseher sitzend verschlingen und sich schäbig fühlen.

    AntwortenLöschen