Sonntag, 2. März 2014

Ein virtuelles Schreibtreffen...

...veranstalten Wilfried Abels und Peter Hajenkos an jedem 1. Donnerstag im Monat in SecondLife. Genauer gesagt in unserem Biergarten.
Das nächste Treffen findet statt am Donnerstag, den 6. März. Die Treffen stehen allen Interessierten offen. Bringt Eure Texte mit und stellt sie dort vor, holt Euch Tipps für die Erstellung eigener E-Books oder plaudert einfach über Literatur. Ich selbst werde auch mit dabei sein und natürlich hoffen wir darauf, dass sich noch mehr Literaturschaffende dort versammeln werden

Ich zitiere: 

Meine Erfahrungen aus virtuellen 3D Welten ist hingegen eine andere. Da hier jeder nur mit einem 3D-Avatar dargestellt wird und nur die Tonspur die Upload-Bandbreite der einzelnen User beansprucht, sind auch größere Gruppen technisch zu handhaben. Und von der Gruppendynamik her hat man es wieder mit einer gleichberechtigten Gruppe zu tun, wo jeder dieselbe Kommunikation nutzt. Es ist nicht so wie bei gemischt virtuell/realen Treffen, wo die virtuell dazu geschaltete Person trotz guter Technik den real zusammen sitzenden Personen gegenüber immer benachteiligt ist und dies auch spürt.
Des Weiteren vergisst man in 3D Umgebungen sehr schnell, dass die Umgebung nicht real ist. Der Immersionseffekt, der einem auch bei einem spannenden Kinobesuch die Umgebung vergessen lässt, wirkt auch in virtuellen Welten. Insofern fühlen sich virtuelle Treffen mehr nach einem „echten“ Zusammensein an, als es bei Videotelefonie der Fall ist. Insofern denke ich, dass es einen Versuch wert ist, ein virtuelles Treffen zum Thema „kreatives Schreiben“ zu organisieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen