Sonntag, 23. März 2014

Meine erste Steampunk Story "Grosvenors Räderwerk" wurde für den Kurd Laßwitz Preis 2014 nominiert...



Die Erfahrung zeigt ja leider, dass sich gute Stories nicht zwangsläufig auf Nominierungslisten wiederfinden. Deswegen selbstverständlich eine höchst erfreuliche Nachricht.
Ich stelle fest: Das Experiment Steampunk hat sich gelohnt. Mal ganz davon abgesehen, dass es mir sowieso ein tiefes Bedürfnis war, endlich mal was zum Subgenre beizusteuern. Anscheinend war es auch eine gute Idee, "Grosvenors Räderwerk" von vornherein als klassische Abenteuergeschichte  für ein All Age Publikum anzulegen. Sie könnte so auch gut in jeder Jugendbuchabteilung Platz finden.
Freut mich natürlich noch mehr, dass ich vor wenigen Wochen den Vertrag für die nächste Steampunk Story unterschrieben habe. 

Diese ist übrigens meine dreizehnte Nominierung für einen Genre Preis. Vier davon haben mich immerhin auf den zweiten Platz  berfördert, zwei auf den dritten und einige auf den Vierten. Gar keine so schlechte Bilanz. Ich mache mir jetzt einen Cappuccino und klopfe mir eine halbe Stunde selbst auf die Schulter. 

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch!
    Dein Link auf die KLP-Seite übrigens ist kaputt.
    Ansonsten habe ich leider nur einen Daumen übrig, den ich dir dafür drücken kann, dass du endlich über Platz 2 hinaus kommst ;)

    AntwortenLöschen
  2. ... in den 30 Minuten auch bitte die Schulterklopfenseiten wechseln! ...
    es könnte sonst zu einem schiefen Gangbild führen ...

    Ich drücke dir meine vier Daumen, das es zum Erstplatzierten recht ^^

    AntwortenLöschen
  3. Gratuliere zur Nominierung! Ich habe leider nur zwei Daumen, die ich für Dich drücken werde.

    AntwortenLöschen