Donnerstag, 26. Juni 2014

Bryn Oh über SecondLife 2.0 und die Zukunft der 1.0er Version...

Für einen Künstler wie Bryn Oh wäre die Abschaltung des alten Grids eine Katastrophe. Ihre gesamte Arbeit würde mit einem Knopfdruck zu existieren aufhören. Nun ja, nicht ganz. Machinimas und Abbildungen blieben natürlich für die Nachwelt erhalten. Allerdings ist Bryn - genau wie ich - ziemlich optimistisch. Auch sie (er) geht davon aus, dass uns SecondLife in der jetzigen Form noch eine Weile erhalten bleibt. 
Denn obwohl seit mindestens sieben Jahren totgesagt, erfreut es sich nach wie vor größter Beliebtheit. Im Gegensatz zu allen kurz gehypten und ebenso schnell wieder versunkenen neuen virtuellen Welten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen