Sonntag, 20. Juli 2014

Pixelgrillen 2014: Heiße Sache...

Traditionell hatten wir beim Pixelgrillen immer mit Regen zu kämpfen. Ganz besonders 2011. Da hieß das Pixelgrillen noch Bloggergrillen und es schüttete den ganzen Tag dermaßen, dass wir uns ins Wohnzimmer verkriechen mussten. Das war bei damals sehr überschaubarer Besucherzahl kein Problem.
2012 goss es am Morgen in Strömen und es kamen ständig Anfragen,ob die Sache überhaupt noch über die Bühne gehen würde. Aber wir haben uns vom Wetter nicht vorschreiben lassen, wann wir Würstchen zu braten haben. Und wie durch ein Wunder wurde es damals doch noch sonnig. 
Im letzten Jahr war uns das Wetter sehr wohlgesonnen und spendierte einen milden Tag.  Gut, bei 22 Grad Celsius will kein Burning Man Feeling aufkommen, aber das ist in deutschen Bausparer-Gärten traditionell schwierig.
Seit Beginn dieses Sommers hatten wir uns auf irgendwelche extremen Wetterbedingungen zwischen Monsunregen und Hurricane eingestellt. Damit dass wir den heißesten Tag des Jahres mit der Zielgenauigkeit eines Zen-Bogenschützen erwischen würden, hatten wir aber nicht gerechnet. Genau so gut hätten wir uns im Death Valley verabreden können. Oder auf der Venus.
Beim Steakwenden wurde einem,der Schädel von oben getoastet und die Bauchschwarte von vorne geschmort. Körperkerntemperatur 52 Grad Celsius? 
Ein bißchen fühle ich mich heute wie der Iron Man des Grillens. 
Aber war schön, Leute. Ich habe nicht alles mitbekommen, aber die Themen reichten vom Schreiben, über Self Publishing, SecondLife, virtuelle Welten, Steampunk und Filme machen bis hin zur allseits (un)beliebten Politik. 
Sinngemäß hat uns mal jemand gefragt, warum wir eigentlich wildfremde Leute zu uns nach Hause einladen. Zum einen sind sie gar nicht wildfremd. Wir kennen einige von ihnen schon seit Jahren persönlich. Zum anderen eben genau deswegen: Die Mischung macht`s und es ist - tatsächlich - ne spannende Sache (und hier ist spannend als spannend gemeint) mal das Gesicht hinter dem Buch, Blog oder dem Avatar kennen zu lernen. 
Das Pixelgrillen ist auch kein Grillen  - es ein BBQ Think Tank bei 37 Grad. 
Wir haben uns gefreut, dass Ihr dabei wart. Vielen Dank an Euch alle.

Ludger hat auch schon was drüber geschrieben...


Unterm Sonnenschirm geht`s.

Anfeuern. Wahrscheinlich überflüssig. Einfach drauflegen hätte gestern gereicht.

Eine Violetta auf dem Vogelhaus. Nein der Hamster wurde nicht gelyncht. Links Stefan Holzhauer, rechts Anja Bagus.

Zwei SecondLife Urgesteine.

Scheich war auch da. Ach da ist das Handtuch geblieben ;-).

Dynamisches Bündel Anja Bagus.

Die Chefin duscht im Kühlwasser.

Facepalm von Anja Bagus? Keine AHnung, worum es ging.

Gespräch im Schatten.

Leif, Ludger, Stefan.
Buk hat Spaß.

Der beste Bauernsalat der Welt.
Vielen Dank für die schönen Dinge, die uns verraten haben, dass ihr uns ziemlich gut kennt.
Meinereiner beim anheizen. Bild: Ludger Otten

1 Kommentar:

  1. Ach War das schön. Und echt warm. Finde immer wieder interessant wer alles kommt. Danke nochmal an alle und Thorsten und Kristen die sich immer so viel Mühe geben.

    AntwortenLöschen