Sonntag, 31. August 2014

Eine kurze und präzise Erklärung dafür, warum Politik in dieser Form nicht funktionieren kann...


Erstens: Politikern geht es grundsätzlich allein um ihren Machterhalt, wodurch ihre Handlungen stets durch Egoismus (von uns fälschlicherweise als Dummheit interpretiert) geleitet werden.

Zweitens: Wer versucht, neue Ideen durchzusetzen und damit in den Machtapparat aufsteigt, wird seinen Status erhalten wollen und handelt damit ab sofort wie unter erstens ausgeführt.
Kann man übrigens wunderbar bei allen kleineren Parteien beobachten, die bei Regierungsbeteiligung (oder auch nur kurz davor) sofort in einen Prozess der Selbstzerfleischung verfallen. 

Wir lassen uns von falschen Leuten regieren, denen nämlich, die ein Interesse an Macht haben. Was wir suchen, sind keine Selbstdarsteller sondern enthusiatische Problemlöser, denen es eigentlich widerstrebt, Anweisungen zu geben. 
Wie Politik dann funktionieren soll? Ich habe keinen blassen Schimmer!

1 Kommentar:

  1. Nicht ganz, Thorsten. Wir (das Volk) müssen Wege finden, uns zusammen zu schliessen, um ein Gegengewicht zu bilden. Das funktioniert aber nur, wenn alle akzeptieren, dass man nicht immer einer Meinung sein kann, sondern es nur manchmal ist. Trotzdem müssen wir zusammenhalten. Und unsere Vertreter ins System schicken. Und auf die Strasse gehn. Alles zusammen.

    AntwortenLöschen