Freitag, 29. August 2014

Zurück aus London und müde...



Falls sich jemand gewundert hat, warum hier nichts passiert. Untypisch für Kueper. Stimmt. Ich war in London.

Faszinierende Stadt. Nicht dass das eine Überraschung wäre. Umso bedauerlicher, wenn man nur berufsbedingt da  ist. Für eigene Unternehmungen bleibt kein Freiraum. Leider auch keine Zeit für Nerd und Steampunk Highlights. Deswegen hatte ich die Kamera auch gar nicht erst mitgenommen.  Aber so ist das nun mal in diesem Job.
Truppen von 30 Schülern und mehr durch London Down Town zu führen, trainiert immerhin das Nervenkostüm. Ich habe nach vier Tagen eine fast Zen-Buddhistische Bewusstseinsebene erreicht. Kann natürlich sein, dass ich auch nur todmüde bin.  Die Nacht zum Montag und die Nacht zum heutigen Freitag habe ich im Bus verbracht. Den Rest der Zeit war ich permanent damit beschäftigt, Schäfchen zu hüten. Ich muss auch irgendwann mal geschlafen haben, aber schwer zu sagen wann.
Die eine Stunde, die ich mir für einen Besuch im Forbidden Planet reserviert hatte, habe ich dann doch noch drei Schülern geopfert, die sich unbedingt das British Museum anschauen wollten. Wenn sie sich  schon freiwillig Kultur geben wollen, geht das in dem Moment vor. Wenigstens in die Lego Abteilung von Hamleys habe ich`s geschafft. Die hatten dann auch das neue Ghostbusters Set. Aber nicht für 65 Pounds ihr Herzchen!!
London hat mir definitiv viel zu bieten. Ich hatte nur leider keine Gelegenheit, es mir anzuschauen. Nächstes Mal dann in Eigenregie mit klar definierten Zeiten für Restaurantbesuche und Ausschlafen am Morgen.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen