Montag, 3. November 2014

Eine sehr wohlwollende Rezension zu "Voll Dampf" bei Phantanews und mehr...





Stefan Holzhauer hat die Steampunk Sammlung "Voll Dampf" gelesen und offensichtlich hat sie ihm gefallen. Sehr erfreulich für mich seine Anmerkung zu "Valerius von Arbogast und der fabelhafte Krakun. Ich zitiere:

Thors­ten Kü­pers »Krakun« ist weit vorne in mei­ner Gunst, das liegt an der am kon­se­quen­tes­ten ver­wen­de­ten ana­chro­nis­ti­schen Spra­che, die sich keine Aus­set­zer er­laubt, wie sie in an­de­ren Ge­schich­ten vor­kom­men.

 Liest man natürlich gern. In der Sprache liegt für mich auch gerade der Reiz beim Steampunk. Mal ganz was anderes als der Technoslang der "konventionellen" Science Fiction. 

Was die Anthologie insgesamt angeht: Ich fände es äußerst wünschenswert, wenn die von André Skora  herausgegebenen Anthologien "Voll Dampf" und "Tiefraumphasen" (im Team mit Ingo Schule im einen und Frank Hebben und Armin Rössler im anderen Fall) in diesem Jahr mehr Beachtung bei den Genrepreisen finden, als die für mich nicht nachvollziehbar komplett ignorierten "Fieberglasträume".


Das ist aber nicht alles. Ich muss wohl ein paar älteren Damen über die Strasse geholfen haben, oder sowas, denn mich erreichten noch mehr positive Rückmeldungen. Diesmal allerdings zum "Mechaniker" in Bullet. Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich mich auf eisigen Gegenwind einstellen müsste, aber bisher habe ich drei sehr positive Rückmeldungen über die Story erhalten. Verblüffend. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen