Dienstag, 29. April 2014

Gerade ein Bild vom Cast für den neuen Star Wars gesehen und festgestellt: Mann sind das alte Säcke geworden - Dann habe ich dummerweise den Fehler gemacht, am Badezimmerspiegel vorbei zu gehen...

Was den Film angeht: Da erwarte ich nichts, was mich besonders begeistern wird.
Aus dem simplen Grund, dass ich seit 34 Jahren nicht mehr zehn Jahre alt bin.
Ich sehe sie schon vor meinem geistigen Auge, die Reviews, in denen jemand rationale Gründe dafür zu finden versucht, dass der neue Film keine Magie mehr versprüht. Aber die Ursache dafür wird beim Empfänger liegen, den Alt-Fans.
Irgendeiner von uns X-Wing Fighter Pilot geworden? Aufzeigen! Keiner? Jemand einen Todesstern? Auch nicht? Du da hast ein künstliches Hüftgelenk? Nein, das gilt nicht als Darth Vader Lookalike. Immerhin habe ich Laserschwert-Essstäbchen und ich hatte sogar mal einen CO2 Laser, aber für Alderan hätte der nicht gereicht, allenfalls als Zigarettenanzünder und Netzhautperforierer. Und ich habe mal einige Monate in einem Büro verbracht, dass aussah wie die Müllpresse auf der Inhaftierungsebene. Ach ja, mein Astra hat mal die Quersteuerung verloren ...oder war es die Zündspule? Egal.
Jedenfalls ist die Welt nicht mehr so, wie sie es damals war.
Und wenn der neue Film auch bei den Kids nicht mehr ankommen sollte, dann liegt das daran, dass Star Wars im Gegensatz zur Situation des Jahres 1977 kein Alleinstellungsmerkmal mehr besitzt.
Eventuell ist später mit nettem Lego Merchandising zu rechen. 

Mal schauen, wie sie Carrie Fisher hinkriegen. Im Alter von etwa elf habe ich auf den Namen Carrie Fisher etwa so reagiert, wie Homer Simpson auf das Wort Doghnuts. Ich bin mir aber ziemlich sicher,  mit Goldbikini ist Sense. Mein Prinzessinenstühlchen ist eh nicht mehr vakant.

Ein paar mehr Informationen drüben bei io9.com...



Ein Highlight im Bücherschrank - und es hat mehr als ein halbes Jahrhundert auf dem Rücken...



Ein Blick in den gut frequentierten Bücherschrank an der Akadmie in Sodingen lohnt sich. Erfreulich, dass die Leute ihre alten Wälzer nicht einfach in den Papiercontainer ballern, sondern sie auf diesem Weg wieder in Umlauf bringen. Wir nutzen den Bücherschrank natürlich ebenfalls, um dort  Bücher auszusetzen. 
Und so  findet man dort dann auch das eine oder andere Highlight: So wie diese Ausgabe von Aldous Huxleys "Schöne neue Welt" aus dem Jahr 1963. 
Ich habe den Roman tatsächlich gelesen, das ist allerdings mindestens 25 Jahre her. Dem Knick am Rücken nach, hat auch dieses Exemplar mindestens einen Leser gefunden. Die 51 Jahre sieht man ihm trotzdem kaum an. Allerdings frage ich mich, wem es mal gehört hat und ob derjenige vielleicht immer noch ein begeisterter  Leser ist. 
Dieser Science Fiction Roman hat im wahrsten Sinne des Wortes eine Reise in die Zukunft absolviert - und wird jetzt eine neue Heimat in meinem eigenen Bücherschrank finden.

BB E-Book Event 2014: Überblick über die Austellung und Vorschau auf das Bühnenbild für Martin Barkawitz Lesung...

Barlok hat sich mächtig in Zeug gelegt, um für die Lesung aus Martin Barkawitz Roman "Der Schauermann" den Hamburger Hafen des Jahres 1892 aus dem SIM-Boden zu stampfen. Eine logistische Leistung, denn er baut ebenfalls den Reichsflugscheibenstützpunk für Alex Jahnkes Lesung aus "Neues aus Neuschwabenland".
Martin Barkawitz liest am Sonntag, den 11. Mai ab 21 Uhr. Alex Jahnke am Samstag, den 17. Mai ab 20 Uhr. 


Das komplette Programm der BB E-Book Event 2014 hinter diesem Link... 

Eine Anleitung, wie man dem Event folgen kann hier...


Clairediluna Chevalies Bühnenbild für Fay Ellison. Bild: Markus Gersting
Im Zentrum des Festivals. Hier wird auch die Diskussion am 21.5. stattfinden.


Überblick auf die doppelstökige Galerie mit den Autoren- und Verlagsständen. Rechts daneben der Pavillon des Ulme-Mini-Verlags.



Pavillon des Ulme-Mini-Verlag mit Kunstwerken von Asmita Duranjaya.

Science Fiction und Steampunk im oberen Stockwerk.

Reichsflugscheibe bei der Landung auf Alex Jahnkes Stand. Wir brauchen wohl eine bessere Luftabwehr.

Im Vodergrund der Stand von Begediam dahinter die Aetherhertztrilogie unter einem landenden Ballon.


Buchkunst von Asmita Duranjaya.

Noch  mehr Buchkunst von Asmita.

Die Kulisse für Martin Barkawitz Lesung aus "Der Schauermann". Hamburg 1892 im Nebel.

Bei Sonnenschein.

Kähne im Hafen.
Erster Blick auf die Stadt.

Und bei Nacht.

Sonnenuntergang.



Und noch ein Rückblick auf Fay Ellisons Lesung drüben bei den Brennenden Buchstaben...

Zauselina hat zu Beginn der Lesung noch einige Bilder machen können. Dann hatte sie leider mit einer ganzen Serie von Crashs zu kämpfen. Aber es geht ihr gut. Dem Laptop auch. Obwohl das Ding anscheinend lebensmüde ist. Zauses Hardware tut nämlich gut daran, zu funktionieren.

Montag, 28. April 2014

Das Treffen der SL Schreibgruppe findet am Donnerstag, den 8.5. im Biergarten des Kafé KrümelKram statt...

Ich zitiere das Geschichtenkorb Blog: 

Auch im Mai findet wieder das SL Schreibtreffen im Kafe Krümelkram statt. Diesmal allerdings ausnahmsweise nicht am 1. Donnerstag im Monat sondern am 2. Donnerstag den 8.5. ab 20 Uhr. Hierzu ist natürlich wieder jeder herzlich eingeladen. Diesmal findet das Treffen im Rahmen des E-Book Events der Brennenden Buchstaben statt. Aus diesem Grund gibt es diesmal als Besonderheit eine kleine Lesung von Eric L. Andros.


Schreibtreffen Mai



Das E-Book-Event findet in der Zeit vom 25. April bis zum 25. Mai statt. Man muss wissen, das das eine rein virtuelle Veranstalltung ist. Wie man aber daran Teilnehmen kann ist sehr gut hier beschrieben.

Die Organisatoren haben da mal wieder eine sehr spannendes Programm auf die Beine gestellt, wo ich auch bestimmt mehrere Veranstalltungen anschauen werde. Zusätzlich gibt es in dem Blog von Hydrogol auch eine Menge interessanter Interviews mit verschiedenen Autoren, die auf dem BB E-Book Event auftreten. Unter andere, auch eines mit Interview mit Erik L. Andros.

Lesungen auf dem BB E.Book Event 2014 am kommenden Wochenende: Bernhard Giersche und Frank Sorge...


Samstag, 3. Mai ab 20 Uhr: Bernhard Giersche liest live aus "Karl - ausgeliefert - ".
http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/219/59/1204
Bühnenbild: Bastian Barbosa 
Außerdem ist Bernhard am Donnerstag, den 8. Mai ab 19.00 Uhr an seinem Stand auf dem BB E-Book Event 2014. 



Sonntag, 4. Mai ab 20 Uhr: Frank Sorge liest live aus "Degenaration Internet - Surf- & Klickgeschichten".
http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/53/191/24

Und noch ein Rückblick auf das Steampunk Event in Monheim: Von Stefan Holzhauer bei Phantanews...


Von lins nacht rechts: Marcus R. Gilman, Kueperpunk, Alex Jahnke, Anja Bagus, Felix Tenten Bild. Stefan Holzhauer

Stefan berichtet noch einmal sehr ausführlich aus seiner Sicht über den für uns sehr erfreulichen Abend in der Bibliothek in Monheim. Von hier aus dafür auch  noch einmal vielen Dank. Wir haben uns unsererseits sehr gefreut, ihn nebst Gefährtin dort live zu treffen.
Stefan hat auch noch einmal alle wesentlichen Informationen über die vorgetragenen Werke zusammengestellt. Allein das macht seinen Artikel schon unbedingt lesenswert.

Ein Bericht über unser Steampunk Event in Monheim bei den Brennenden Buchstaben...



Zauselina hat ihre Eindrücke zusammengefasst. Von ihr stammen übrigens auch fast alle Bilder. Sowohl auf diesem Blog, als auch bei den Buchstaben. Das erklärt leider auch ihre Abwesenheit auf fast allen Fotos. Den gesamten Artikel bei den Brennenden Buchstaben nachlesen...

Und noch ein Bericht über Fay Ellisons Lesung...


Bild: Natascha Randt
 ...auf dem Aetherisavidi Blog.
Natascha hat es offenbar gefallen. Keine Sorge, wir holen Fay noch mal für Dich. 

Sonntag, 27. April 2014

Fay Ellisons Lesung in SL Stuttgart...


Natascha Rand Bild: BukTom Bloch

Fay Ellison und die Moderatoren. Bild: BukTom Bloch


Das Publikum auf dem Marienplatz. Bild: BukTom Bloch
Bild: Markus Gersting


Mit ihrem Thriller "Experiment Ella" hat Fay heute einen kleinen Rekord aufgestellt. Mehr als 35 Avatare lockte sie nach SL Stuttgart und lieferte dort eine perfekte Lesung ab. Mag sein, dass die Qualität des Vortrages etwas mit ihrem Lampenfieber zu tun hatte. Sie war offensichtlich sehr gut vorbereitet.
Vielen Dank an Sie, aber auch an Clairediluna Chevalier für das außergewöhnliche Bühnenbild.
Zauselina hatte leider mit der Technik zu kämpfen. Nach vier oder fünf Abstürzen hat sie mir lieber nur noch über die Schulter gesehen. 
Nächstes Wochenende geht es weiter mit Lesungen von Bernhard Giersche und Frank Sorge. 

Berichte über die Lesung findet man auf...

...BukToms Blog...

...in der Facebook Gruppe (SL-) Stuttgart Marienplatz...

...und bei Hydorgol.

Wortschatzsituation hiesiger Jugendlicher: Auf der Straße beobachtet...

Frau zu weiblichem Teenager: "Wie sagt man denn, wenn einer so ironisch ist?"
Teenager: "Er ironierte?"

Ich kann mir nicht helfen, aber...nun ja...

"Er hat also ironiert? In der Öffentlichkeit?"

"So, wenn sie jetzt bitte in den Kabine in den Becher ironieren würden. Benötigen sie ein Ironie-Magazin zur Unterstützung?"

"Von Ironie kann man blind werden. Und Dir wachsen Haare auf den Handinnenflächen!"

Das ist nicht die Generation X, es ist die Generation "Bitte sprechen Sie langsam".

Ich stöbere gerade fasziniert durch Eusebius van den Booms Steampunk Archiv...

Da sieht man, wozu Veranstaltungen wie das Steampunk Event in Monheim gut sein können: Um interessante Menschen und Kreative kennenzulernen.
Eusebius van den Booms Steampunk Archiv hätte ich sonst wahrscheinlich nicht entdeckt. Der Mann kann, was ich gern können würde: Handwerken und mit Werkzeug umgehen. Äußerst sehenswerte Arbeiten. Bin unter anderem begeistert von Captain Nemos Schreibtischuhr.
Dort anschauen...

Ja, das ist eine Veranstaltung in der echten Welt: Das Pixelgrillen 2014 am 19. Juli!



Man kann anscheinend nicht oft genug darauf hinweisen: Es ist eine Veranstaltung im realen Leben mit echten Steaks für Avatare auf Kohlenstoffbasis: Das Pixelgrillen 2014!
Und die ersten Zusagen haben wir schon.
Es wird wieder Sommer und das glücklicherweise spürbar. Ganz klar, wir wollen die beste Zeit des Jahres auch in diesem Jahr wieder mit einem deftigen Pixelgrillen feiern. Es ist einfach Klasse, möglichst viele von Euch mal abseits von Monitor und virtueller Realität mitten in der Natur zu versammeln.
Blogger, Autoren, Künstler, SecondLifer und Mitleser sind herzlich willkommen. Lasst uns nur früh genug wissen, dass ihr dabei seid. 25 Grillgäste können wir stemmen! Ihr seid noch nie dabei gewesen? 
Kein Problem. Das ist die Idee dabei! Kontaktet uns einfach per Facebook oder Mail!
Und dann diskutieren, philosophieren und lamentieren wir gemeinsam bis der Grill kalt und der Kühlschrank leer ist. 
Ich habe übrigens nur für Euch etwas getan, dass ich sonst nie tun würde: Ich habe mir einen Fußball Spielplan angesehen. Würde ich normalerweise nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Aber für Euch bin ich bereit, so weit zu gehen. Am 19.7 kommt uns keine WM in die Quere. Rudelgucken ist also keine Ausrede. Statt dessen wird dann bei uns Rudeldiskutiert.

Und noch ein Rückblick auf Oliver Susamis Lesung bei der Eröffnung des BB E-Book Events 2014...


Bild: BukTom Bloch
Ich stimme übrigens hundertprozentig zu: Oliver darf zufrieden auf seine Lesung zurückblicken. Absolut!

Steampunk Event in Monheim: Ich weiß nicht, wie Euer Abend war, aber wir hatten Spaß...

Immerhin 25 Gäste (es können auch 27 gewesen sein)  hatten sich heute Abend in der Bibliothek in Monheim am Rhein versammelt, um beim Steampunk Event dabei zu sein. Noch einmal unser Dank an Cornelia Gellwitzki-Müller und den Verein Pro-Literatur, die uns die Veranstaltung ermöglicht haben. 
Alex Jahnke, Marcus R. Gilman, Anja Bagus sowie Musiker Felix Tenten waren zur Erleichterung der nervösen Veranstalter  pünktlich erschienen und ihnen folgte gleich eine ganze Schar Gewandeter. Darunter reizende viktorianisch gekleidete Damen und einige imposant steampunkesque Herren, die mit Zylindern auf den Köpfen Körperhöhen von bis zu 220 cm erreichten. So wurde dieses Literaturevent auch zum Fest fürs Auge. 
Für das literarische Wohl sorgten unsere Autoren mit Ausschnitten aus der Steampunk Anthologie "Eis und Dampf", aus Alex Jahnkes "Neues aus Neuschwabenland" (eine wunderbare Satire, die für einige Lacher sorgte) und einen von der Autorin wunderbar vorgetragenen Auszug aus Anja Bagus "Aetherhertz"-Trologie
Marcus R. Gilman schulden wir besonderen Dank. Er ist kurzfristig für den Kollegen Martin Barkawitz eingesprungen, bei dem wir von vornherein wussten, dass sein Auftritt unter Umständen ausfallen könnte. Martin wird allerdings definitiv beim BB E-Book Event in SecondLife dabei sein!
Felix Tenten, Gitarrist der Steampunk Metal Band Aeronautica spielte in den Pausen Variationen seiner eigenen Songs  - aber auf dem Akkordeon. Wir haben heute Abend dann auch gleich darüber nachgedacht, ob wir die Kombination von Geschichte und Musik nicht in Zukunft noch konsequenter umsetzen sollten. 
Neben den Lesungen gab es auch noch Gelegenheit für Plaudereien und Fachsimpeleien. Insgesamt ein schönes Event für Steampunks. Es dürfen in Zukunft aber gern noch ein paar mehr werden. Die hinlänglich bekannte Beobachtung bei Real Life Veranstaltungen.
Wer die Lesungen verpasst hat, hat in den kommenden Wochen beim BB E-Book Event erneut Gelegenheit, das nachzuholen. Diesmal allerdings virtuell. 
Einige fotografische Impressionen nachfolgend. 
Noch mehr davon in Kürze auf dem Blog der Brennenden Buchstaben.
Ach ja, falls heute Nacht Reichsflugscheiben oder Luftschiffe über dem Rheinland gesichtet werden, ist das irgendwie kein Wunder. 

Imposanter Herr

Und der selbe nebst Begleitung.

Aufbau des Büchertisch.

Steampunks geben sich die Ehre.

Ein grimmiger Autor liest.

Mann trägt Hut.

Anmoderation.

Literaturzyklop: Marcus Gilman

Anja Bagus signiert Bücher.

Anja Bagus bei ihrer Lesung.

Alex Jahnke begutachtet die Bibliothek.

Aetherhertz

Autoren und Performer. Von links nach rechts: Marcus R.Gilman, Thorsten Küper, Alex Jahnke, Anja Bagus, Felix Tenten


Catering ist ja so wichtig.

Modisch und nützlich zugleich. Diese reich verzierte Steampunktasche.
Ebenfalls imposant: Stefan Holzhauer und mein Bauch am rechten Bildrand.
Viktorianische Damen und Herren im Gespräch mit den Autoren.

Samstag, 26. April 2014

Sonntag, ab 20 Uhr in SL Stuttgart : Fay Ellison liest live aus "Experiment Ella"...


Sonntag, 27. April: Fay Ellison liest in SL Stuttgart  live aus "Experiment Ella".
Außerdem ist Fay am Samstag, den  10. Mai 2014 von 17 Uhr bis 18 Uhr an ihrem Stand beim E-Book Event.