Donnerstag, 12. Februar 2015

Montag, 23.Februar: Michael Iwoleit eröffnet das Science Fiction Seminar in SecondLife...

Michaels Seminar wendet sich an alle, die gern selbst Science Fiction Literatur schreiben möchten. Als Autor. mehrfacher Preisträger diverser deutscher Fantastik Preise und professioneller Übersetzer kennt er das Handwerk und weiß wovon er spricht. 


Diese Meldung dürfte vor allem für meine deutschsprachigen Kollegen und Second-Life-Mitstreiter interessant sein, deshalb poste ich sie ausnahmsweise auf Deutsch. Ab dem 23.2. werde ich, wie seit längeren geplant, in meinem Zweitprojekt The Turing Galaxy in Second Life ein Seminar für Science-Fiction-Storyautoren veranstalten. An zwölf Abenden zu je zwei Übungsstunden möchte ich vor allem jungen, aufstrebenden Autoren eine Einführung in Konzeption und Schreiben moderner SF-Stories geben, mit dem Ziel, ihre Chancen zur Veröffentlichung in einschlägigen Anthologien oder Magazinen wie Exodus und Nova zu verbessern. Weil es dabei auch allgemein um Schreibtechniken und Sprachgebrauch gehen wird, könnte das Seminar auch für Nicht-SF-Autoren interessant sein.

Das Seminar wird im Zweiwochenabstand jeweils am Montagabend ab 20:00 Uhr im Seminarraum im Ground Office der Turing Galaxy stattfinden. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden zur Unterstützung meiner SL-Projekte werden aber gern angenommen. Die SLURL ist http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/114/79/23

Zur Durchführung des Seminars sind mindestens sechs Teilnehmer erforderlich. Die Anzahl der Teilnehmer ist, um eine persönliche Betreuung zu gewährleisten, auf 15 begrenzt. Wer teilnehmen möchte, sende mir bitte eine Anmeldung per Email an mki@iacd.de . Bitte eine Kurzvita und einen noch unabgeschlossenen bzw. in Arbeit befindlichen Text mitsenden.

Hier eine Übersicht der voraussichtlichen Seminarthemen:
Montag 23.2.: Vorstellung, allgemeine Einführung 
Montag 9.3.: Einführung in die Problemfelder des Schreibens
Montag 23.3.: Lektüre klassischer Kurzgeschichten 
Montag 6.4.: Lektüre klassischer SF-Stories 
Montag 20.4.: Grundlagen der Sprachbeherrschung 
Montag 4.5.: Das Prinzip “Show, don’t tell” und seine Reichweite 
Montag 18.5.: Dialogschreiben und Innerlichkeit 
Montag 1.6.: Erzählperspektive und Form 
Montag 15.6.: Typen der Kurzgeschichte 
Montag 29.6.: Typen der SF-Kurzgeschichte 
Montag 6.7.: Entwicklung von SF-Konzepten 
Montag 20.7.: Quellen und Hilfsmittel für Autoren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen