Samstag, 16. Mai 2015

Auf der RPC: Lesung mit Anja Bagus und mehr...

Ich sage das ganz deutlich. Was heute auf der RPC in Köln zum ersten Mal passiert ist, wird so nicht wieder passieren. Ich habe heute zum definitiv ersten und einzigen Mal als Vorleser bei einer Veranstaltung Eintritt bezahlt. Hatten wir da leichtes Orga-Chaos, oder wie erklären wir uns, dass nicht genug Eintrittskarten für alle Vorleser vorrätig waren? Oder die zumindest nicht erreicht haben.
Ich hatte ja schon vor zwei Tagen über das beklagenswerte Standing von Autoren bei Media Cons geschrieben. Leute, wir lesen ja schon, ohne Honorar dafür zu verlangen.  Aber dass man dafür, dass man Arbeit leistet,  erst noch  10 € Parkgebühren und dann 12 € Eintritt zahlen soll, ist völlig indiskutabel. Und peinlich für den Veranstalter noch dazu.
Nun zum angenehmen Teil. Selbstverständlich war es auch diesmal ein reines Vergnügen, gemeinsam mit Anja Bagus aus ihrem Roman "Waldesruh" lesen zu dürfen. Es gab übrigens einen abgegrenzten Lesebereich, wie ich ihn ja schon vor einigen Tagen für solche Events gefordert hatte. Und der füllte sich glücklicherweise auch mit Publikum.
Insgesamt lohnt die RPC in Köln den Besuch. Selbst notorische Con-Schnelldurchläufer wie ich können da locker mal fünf Stunden verbringen. Brieftasche allerdings vorher mit Kleingeld auffüllen. Ich musste mich schwer zusammenreißen, um mich nicht am X-Wing-Verkaufsstand  mit einer kleinen Raumflotte einzudecken.
Weniger erfreulich finde ich fünfzig Meter Kostümierte zwischen mir und meiner Bratwurst. Da müssen wohl ein paar zusätzliche Fressbuden her.
Toll war es natürlich, gefühlt alle zwanzig Meter auf Bekannte und Kollegen zu treffen. Es wimmelte von ehemaligen Gastautoren der Brennenden Buchstaben. War schön, Euch persönlich zu begegnen.
Unten einige fotografische Impressionen.


Felix Tenten von Aeronautica. Bei unserem Steampunk Event in Monheim hat er Akkordeon gespielt. Aber er kann auch anders.

Aeronautica rockt das RPC.



Man beachte den Putzservice für seine Lordschaft.

Das Amt für Aetherangelenheiten posiert.

Die Bagus dreht beim Lesen auf!
Lesungsvorbereitungen.

Ziemlich viele Bounty Hunter auf einem Haufen.

Clara Lina Wirz und Alex Jahnke stellen "Das grosse Steampanoptikum" vor.

Und da ist das Meisterwerk! Lohnt sich. Meine brandneue Steampunk-Story "Prudences Regiment" ist drin.


Jürgen R. Lautner dokumentiert die Lesung von Clara und Alex.

Sandra Baumgärtner. Gerade noch bei uns im Cyberspace und jetzt auf der RPC!

Stefan Pfannmüller, Alex Jahnke und ich.

Stefan Holzhauer, der Mann hinter den Phantanews und Stefan Pfannmüller.

Tom Daut war Vorleser beim großen Finale des E-Book Event 2015. Hier ist er live auf der RPC in Action.

Tom am Buchstand.
Diese Herrschaften wissen: Die beste Stauprävention ist eine überraschende Apokalypse, bevor jemand versuchen kann,die Autobahn zu verstopfen.

Marcus R. Gilman interessiert sich ebenfalls für das "Steampanoptikum".
Stefan wartet auf Regen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen