Donnerstag, 9. Juli 2015

Gelesen: "The New Dead"...



Zugegeben, nach Cover gekauft - wirklich dekorativ - , aber trotzdem eine verdammt gute Entscheidung.
Herausgeber Christopher Golden hat eine wirklich überragende Sammlung von Zombie Kurzgeschichten zusammengetragen. Ich bin durchaus geflasht.
 Wir haben schnelle Zombies, langsame Zombies, technologische Zombies, tumbe Zombies, lustige Zombies und gleich mehrere Exemplare mit kognitiven Fähigkeiten.  Einer betreibt sogar noch Börsenhandel.
Zu meinen Favoriten zählen „Maisie“ von David Liss, eine Alternativweltgeschichte, in der Zombifizierung seit den 70er technisch genutzt wird, „Familienbetrieb“ von Jonathan Maberry, mit einem etwas anderen Blickwinkel auf die Zombiejagd, die  Furcht erregende „Sturmtür“ von Tad Willimans, „Dritter Frühling“ von Mike Carey über den oben erwähnten zombifizierten Börsenmakler. Oder Joe Hills „Twittern aus dem Zirkus der Toten“, wie der Name schon sagt eine Story im Twitterformat. Max Brooks ist übrigens auch mit von der Partie, liefert aber nicht den stärksten Beitrag ab.
„The New Dead“ ist eine durchweg empfehlenswerte Sammlung zum Zombie-Kult. Mit vielen appetitlichen Fleischbrocken für den kleinen Hunger auf Homo Sapiens zwischendurch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen