Sonntag, 1. November 2015

Das grosse Steampanoptikum, die Kurzgeschichte "Prudences Regiment" und wie sie mich mit vier anderen Autoren verbindet...



Ich habe mir gerade mal angeschaut, was sich in diesem Jahr so alles in Richtung Lesungen getan hat und dabei ist mir aufgefallen, dass ich meine Kurzgeschichte "Prudences Regiment" aus dem Grossen Steampanoptikum in den letzten Monaten bereits bei vier verschiedenen Gelegenheiten live vorgetragen habe. Aber nicht nur das. Ich bin dabei auch von vier verschiedenen Autorenkollegen unterstützt worden, die jeweils die Rolle des "Finley" gelesen haben. 



Bernar liest Finley. Bild: Markus Gersting

Als da wären Bernar LeSton, der diesen Part bei der Steampunklesung in der Soester Bücherkiste übernommen hat...

Bernhard las den Part wenig später in der virtuellen Theaterversion. Bild: Markus Gersting
...Bernhard Giersche der die Rolle bei der virtuellen Theaterversion übernommen hat...

Diesmal mitCarsten Steenbergen.

...Carsten Steenbergen, der in Elkes Art Salon Finley Stimme war...

Mit Tom Daut im Kunsthaus in Essen. Bild: Stefan Holzhauer
...und zuletzt gemeinsam mit Tom Daut im Kunsthaus in Essen. 

Eine Story gleich mit vier hervorragenden Autoren und Vorlesern vorgetragen haben zu dürfen, das ist schon ein großes Privileg, finde ich. Vielen Dank dafür an euch, Jungs!
Und wir haben damit ein schönes Beispiel abgeliefert, wie sich Schriftsteller aus verschiedenen  Verlagen mit verschiedenen Projekten gegenseitig unterstützen können.

Allen Lesern kann ich Das Grosse Steampanoptikum nur dringend ans Herz legen. Artikel zum Steampunkgenre, Kurzgeschichten und vor allem unglaublich viele inmspirierende Bilder erwarten euch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen