Donnerstag, 24. Dezember 2015

Jahresrückblick 2015...

Ein kompletter Jahresrückblick in Sachen Literatur, Lesungen und Bloggen ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. 2015 ist er zum ersten Mal unmöglich. Zu viele interessante, bedeutsame und großartige Ereignisse und Erlebnisse müsste ich erwähnen. Allein das E-Book Event und das Festival der Liebe machen rund 50 Lesungen aus. Es gab aber noch viel mehr Veranstaltungen. Also konzentriere ich mich auf die Highlights. 









Der Pott am 7. April 2015.


Im April durfte ich mich auch am großartigen Weihnachtsgeschenk meiner Liebsten erfreuen und mein erstes Krimi-Dinner erleben. Einfach grandios.


Der April stand ganz im Zeichen des BB E-Book Events 2015. Neben dem FdL in diesem Jahr wohl unsere erfolgreichste Veranstaltung bisher.

Anja Bagus Lesung aus "Mission Hoffnung" beim BB E-Book Event 2015.

Mitte April hatte ich die Gelegenheit, gemeinsam mit Anja Bagus auf der RPC in Köln zu lesen. Nebenwirkung; Ich sammele seit dem Modelle aus der "X-Wing"-Tabletop-Serie.

Mit Stefan Pfannmüller udn Alex Jahnke am Stand des Amts für Aetherangelegenheiten auf der RPC 2015.

Im Mai erscheint das Grosse Steampanoptikum. Eine Bestandsaufnahme der deutschsprachigen Steampunkszene. Darin auch meine Kurzgeschichte "Prudences Regiment".



Mein Lieblingsevent im Mai war natürlich das Steampunkpicknick in der Soester Bücherkiste.




Im Juni erklären wir in einem Video, was SecondLife für uns bedeutet. Bisher wurde es immerhin mehr als 430 mal aufgerufen.

Der Juni leitet aber auch die Hochsaison der Mittelaltermärkte ein. Wir besuchen das von uns hoch geschätzte Mengeder Gaudium.

Prinzessin Zause bereit für den Markt.


Die Umsetzung der Geschichte "Prudences Regiment" als virtuelles Theaterstück im Juni zählt zu meinen Lieblingsprojekten in diesem Jahr.



Anfang Juli wird Draxtor Despres zum Meme. Da machen wir mit.


Endlich  realisieren wir endlich den lange geplanten London-Kurztip.

Chefin an Deck.
Anfang August mache ich eine Minilesung auf dem Ratcon. Das Publikum ist spärlich, aber es ergeben sich interessante neue Bekanntschaften. Unter anderem mit Felix Münter, der mittlerweile bei drei virtuellen Lesungen mitwirkte.


Ich finde ein altes Bild und entschließe mich, zu meiner Nerdvergangenheit zu stehen.


Die Lesung in ElkeS-Art-Salon im September ist klein aber fein. Etwas mehr Publikum hätte es sein können, aber die wunderbare Atmosphäre macht den Mangel wett. Ich finde es grandios, "Prudences Regiment" diesmal gemeinsam mit Carsten Steenbergen lesen zu dürfen.


Nach hochzeitsbedingter Pause im Jahr 2014 geht 2015 endlich wieder das FdL über die Bühne. Es ist das bestbesuchte und bestdokumentiere FdL aller Zeiten. 
Einfach toll. Grund dafür: All die begeisterten Organisatoren und Autoren, die uns dabei mittlerweile unterstützen.

Tom Daut liest gemeinsam mit Judith Vogt und mir im Megabühnenbild von Barlok Barbosa aus "Umray".

 Im Oktober nehmen wir auch Katze Mia bei uns auf. Sie ist seitdem die alleinige Herrscherin in der Villa KrümelKram.



Bei den Festlichkeiten anlässlich der Veröffentlich von Anja Bagus "Rheingold" und Tanja Schierdings "Aetheragenten" mitwirken zu dürfen, gehört für mich ebenfalls zu den Highlights des Lesungsjahr 2015. Noch dazu übernimmt diesmal Tom Daut die Rolle des Finley bei meiner Lesung aus "Prudence Regiment".

Bild: Sylvia Welter

Der Oktober endet mit dem Halloweenevent der Brennenden Buchstaben. In diesem Jahr ein  mit Felix Münter und Thomas Neumeier. Ganz großes Kino!

Das Highlight des Novembers ist die Gaslicht-Lesung mit Jan-Niklas Bersenkowitsch, Bernd Meyer udn Sean O´Connell.

Am 10. Dezember wird unser Enkel Rafael Sol geboren. Ich glaube, das muss man nicht kommentieren. Wir freuen uns sehr!



Wir beenden das Lesungsjahr mit unserer traditionellen Weihnachtslesung gemeinsam mit Felix Münter (Vincent Voss fiel leider wegen technischer Probleme aus) und Frederic Brake.

Zause auf der Brücke bei der Weihnachtslesung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen