Sonntag, 27. März 2016

Auf dem Antikmarkt am Schokoladenmuseum im Köln...

Wir haben uns trotz des schlechten Wetters heute schon früh auf den Weg gemacht und waren um 9.30 Uhr am Kölner Rheinufer. Grundsätzlich empfiehlt es sich, schon eine Stunde früher da zu sein. Das können Langschläfer natürlich nur dann stemmen, wenn man ihnen nicht grundlos mitten in der Nacht eine Zeitstunde streicht.
 Der Antikmarkt konzentriert sich  auf den Platz vor dem Schokoladenmuseum, entlang der gesamten Rheinpromenade erstreckt sich zusätzlich ein sehenswerter Flohmarkt. Das Wetter kannte glücklicherweise Gnade und die Sonne ließ sich doch noch blicken. 
Ich bin über eine entzückende Matchbox Version von Stephensons Rocket gestolpert, der ich natürlich nicht widerstehen konnte. Originalverpackt und unbespielt, für 15 € jetzt in meinem Bücherregal. Die dekorative Packung wird es dort auch nicht verlassen. 
Der Besuch auf dem Kölner Antikmarkt entwickelt sich bei uns langsam zur Ostertradition. Morgen sind wir dann auf dem Mittelaltermarkt an der Hohensyburg.

Da ist noch einer begeistert von der Wetterlage.

Na also, geht doch. Promenade doch noch sonnig.

Wenn sie die Nadel rausnimmt, gibt mir das zu denken.

Stephensons Rocket. Schönes Modell aus dem Jahr 1987. Ich hätte den Dampftraktor aus der selben Serie auch noch mitnehmen sollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen