Dienstag, 9. August 2016

Wir haben heute in einer Buchhandlung 30 Minuten damit verbracht, nach Wäscheklammern zu recherchieren...



Klingt irgendwie schräg, oder? Beim Besuch einer großen Buchhandlung in Münster hatte sich meine Gattin spontan in einen Satz von fünf Wäscheklammern mit Zirkusartisten verguckt. Das ist wohl vor allem den Retrolook zuzuschreiben, denn an sich können wir beide mit Zirkus nur wenig anfangen. 
Die Idee: Wir spannen einen Band an unseren Holzbalken und befestigen mit den Klammern Retrokarten. Unter anderem die Einladung zu unserer Hochzeit im Jahr 2014 aber auch einige andere Steampunk Motive. Das klappt auch ganz hevorragend, nur brauchen wir noch mehr von den Klammern. Wenn es die in der großen Filiale in Münster gibt, so unsere Überlegung, dann doch auch in Bochum. 
Leider Fehlanzeige. Auf Nachfrage hin war eine Mitarbeiterin so freundlich,  mit uns gemeinsam den Hersteller zu recherchieren.  Dann hat sie für uns zwei weitere Pakete aus der Filiale in Köln bestellt. Sie rufen uns an, sobald sie da sind. Starker Service. 
Nur bin ich eben nach wie vor nicht drüber weg, dass wir in einem Buchladen nach Wäscheklammern recherchiert haben...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen