Donnerstag, 1. September 2016

Literatur beginnt mit einer Wandschleifmaschine...

Kirsten hat sich dazu entschlossen, aus dem, was wir die zweite Terrasse nennen - eigentlich die Restwände eines Hühnerstalls aus den 50er Jahren - eine Literaturecke zu machen. Dort wollen wir selbst lesen und später auch private Lesungen veranstalten. 
Kirstens Konzept ist eine grüne Ecke, die im nächsten Frühjahr und Sommer mit einem Sonnensegel überspannt werden soll. In den letzten Tagen hat sie jede Menge Arbeit ins Entmüllen, Abschleifen und Streichen investiert. Unten einige Bilder zu den Fortschritten.

Erbarmungslos mit der Schleifmaschine.

Nach dem Anstrich.

Und so schaut es jetzt schon mal aus. Sehr gemütlich. Wir hoffen auf einen sonnigen Oktober.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen