Sonntag, 25. Dezember 2016

Mein brandneuer Humidor...



Ein preiswertes, dennoch ansehnliches Modell, wobei der Feuchtigkeitsmesser mehr Dekoration als funktionstüchtig ist. Mann kann für so etwas natürlich auch 1000 € und aufwärts ausgeben. Dieser hier liegt bei rund 35 €. Befüllen werde ich in mit zwei Robustos von Villa Zamorano, einer Brickhouse Churchill und einigen Casa de Nicaragua Perlas. Werde mir diesbezüglich allerdings nachher noch einen kleinen online-Einkaufsbummel gönnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen