Donnerstag, 31. März 2016

Vorankündigung des BB E-Book Events 2016 im Clockworker...

Bühne für Anja Bagus Lesung.
Drüben im Clockworker habe ich mich speziell nochmal den Steampunk-  und Dieselpunk-Programmpunkten beim Event gewidmet. Dabei habe ich natürlich auch die Autoren erwähnt, die diesmal zwar nichts aus dem Subgenre lesen, aber in der Szene trotzdem bekannt sind.

Es soll keiner behaupten, ich hätte nie Fantasy geschrieben...



Doch. In dieser Anthologie. "Blutroter Stahl" heißt die Sammlung und sie erscheint soeben bei Prometheusgames.de. Wer sich einen Eindruck verschaffen will - sofort kaufen ist natürlich besser - kann das bei unserem BB E-Book Event 2016 am 1. Mai ab 21 Uhr tun. Dann werden Christian Günter und ich nämlich gemeinsam daraus lesen. 


Mittwoch, 30. März 2016

Heute mal ein ganz entspannter Tag...

Mit einem wunderbaren Burger und diesen stilecht servierten Pommes Frites in Zeitungspapier. Schmeckten auch hervorragend.


Dienstag, 29. März 2016

Noch ein Update zu Insilico...

...drüben auf Maddy Gynoids "Echt Virtuell"...

Marah Woolf in ihrem Blog darüber, warum Selfpublisher bei Autorenverbänden nicht willkommen sind...

Schöner Artikel, den ich für lesenswert halte. Amüsant übrigens, dass jemand in diesem Zusammenhang schrieb, der Zusammenhalt sei in keiner Szene so groß. Ich habe eher den Eindruck, das Bedürfnis "No Homers"-Clubs mit Ausgrenzungsfunktion zu gründen (man verzeihe mir die kleine Anlehnung an die Steinmetzfolge der Simpsons) ist nirgendwo so groß. Es besteht aber keine wirkliche Notwendigkeit, sich solchen Gruppen anzuschließen. Wie ich bereits vor einigen Tagen schrieb, ist das bestfunktionierende Netzwerk frei zugänglich.

Nerdy Cat...

Mia findet diese Sache mit Computer ziemlich gut. Ist so schön angenehm warm neben dem Laptoplüfter und dazu noch dieses behaglich einschläfernde Geräusch. Kueper ist die ganze Zeit in Reichweite. Einfach kurz die Krallen ins Oberschenkelfleisch treiben und schon beschafft er Leckerlis. Meine Frau sagt, die Katze hat mich ziemlich gut abgerichtet. Ich wurde geboren, um zu dienen.



Am Freitag, den 8. April beginnt das BB E-Book Event 2016...


 



Freitag, 8. April um 20 Uhr: Anja Bagus eröffnet das Event in Barloks Hafen mit einer Lesung aus "Aether, Schwerter und Planeten"
In weiteren Rollen: Selina Haritz und Kueperpunk
SLURL:  http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/208/137/24
 
 
 


Samstag, 9. April um 20 Uhr: Carsten Steenbergen und Detlef Tams lesen in Barloks Hafen live aus "Steamtown"
Carsten und Detlef lesen ihr Programm diesmal zum ersten Mal im virtuellen Raum. Zwei absolute Profis.
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22
 
 
 

Samstag, 9. April um 21 Uhr: Selina Haritz liest in SL Stuttgart aus "Traumdealer am Abstellgleis"
In weiteren Rollen: Anja Bagus, Judith Vogt und Kueperpunk
SLURL:http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/167/147/1204
 


Sonntag, 10. April um 20 Uhr: Frederic Brake liest in SL Stuttgart aus "Nebelmelodie"
In weiteren Rollen:Kueperpunk
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/186/51/21

Montag, 28. März 2016

Ruhrpott Horizont Ostermontag 2016...

Mutter Natur hat heute Abend ihren inneren Ridley Scott entfesselt und eindrucksvoll demonstriert, was sie visuell so alles kann. Die Bilder sind während eines Gewitters und im strömenden Regen entstanden. Das Wetter ist derzeit etwas unentschlossen.



Sonntag, 27. März 2016

Endlich eine sinnvolle Verwendung für Fifty Shades of Grey...

Ein Buchladen aus Süd Wales macht es vor. Sie haben einen Überschuss an Exemplaren des Wälzers benutzt, um daraus ein Fort zu bauen. Nachlesen bei Nerdapproved...

Ein Update zur Situation von Insilico...

Bild: Maddy Gynoid

...gibt es drüben bei Maddy Gynoid. Möglicherweise bahnt sich trotz Skil Haks permanenter Verbannung eine Rettungsmöglichkeit für die Cyberpunk Metropole an....

Und das ist Frankie...


Das Mistwetter am Freitag ist uns dermaßen auf den Zeiger gegangen, dass wir als Sofortmaßnahme noch am selben Tag Frankie erworben und damit einen sonnigen Kontrapunkt zum trübtragischen Grau gesetzt haben. Hat sofort gewirkt!

Auf dem Antikmarkt am Schokoladenmuseum im Köln...

Wir haben uns trotz des schlechten Wetters heute schon früh auf den Weg gemacht und waren um 9.30 Uhr am Kölner Rheinufer. Grundsätzlich empfiehlt es sich, schon eine Stunde früher da zu sein. Das können Langschläfer natürlich nur dann stemmen, wenn man ihnen nicht grundlos mitten in der Nacht eine Zeitstunde streicht.
 Der Antikmarkt konzentriert sich  auf den Platz vor dem Schokoladenmuseum, entlang der gesamten Rheinpromenade erstreckt sich zusätzlich ein sehenswerter Flohmarkt. Das Wetter kannte glücklicherweise Gnade und die Sonne ließ sich doch noch blicken. 
Ich bin über eine entzückende Matchbox Version von Stephensons Rocket gestolpert, der ich natürlich nicht widerstehen konnte. Originalverpackt und unbespielt, für 15 € jetzt in meinem Bücherregal. Die dekorative Packung wird es dort auch nicht verlassen. 
Der Besuch auf dem Kölner Antikmarkt entwickelt sich bei uns langsam zur Ostertradition. Morgen sind wir dann auf dem Mittelaltermarkt an der Hohensyburg.

Da ist noch einer begeistert von der Wetterlage.

Na also, geht doch. Promenade doch noch sonnig.

Wenn sie die Nadel rausnimmt, gibt mir das zu denken.

Stephensons Rocket. Schönes Modell aus dem Jahr 1987. Ich hätte den Dampftraktor aus der selben Serie auch noch mitnehmen sollen.

Samstag, 26. März 2016

Dre Plakate für das E-Book Event, die hier bisher noch nicht zu sehen waren...


Freitag, 15. April um 20 Uhr: Rael Wissdorf lund Idril Amat  in der Yúcale Coffee Gallery aus "Fleurissen". Rael und Idril sind in SecondLife seit langer Zeit ein bewährtes Lesungsteam
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Delta%20Games/129/192/22


Samstag, 30. April um 21 Uhr: Jennifer B.Wind in SL Stuttgart 
In weiteren Rollen: Petra K. Gungl und Kueperpunk


Sonntag, 1. Mai um 21 Uhr: Christian Günther und Thorsten Küper lesen gemeinsam aus der Fantasy Anthologie "Blutroter Stahl" 
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22

Freitag, 25. März 2016

Wir hätten hier gern ein Grammophon...

Und darauf spielen wir dann Kraftwerk, Jean Michel Jarre und Nine Inch Nails...

Insilico ist down...


Bild: Maddy Gynoid

Ich würde Insilico als DIE Cyberpunk Sim in SecondLife bezeichnen. Das Team um Skills Hak hat in den letzten neun Jahren  ein, ja ich will es gar nicht anders formulieren, ein visuelles Meisterwerk geschaffen. Es ist wohl einer der atmosphärisch dichtesten Orte in ganz SecondLife. Nun hat Linden Labs den Account von Skills Hak gesperrt bzw sogar gelöscht. Damit sind auch sämtliche zu Insilico gehörenden Regionen nicht mehr erreichbar.

Ich persönlich finde die Löschung von Insilico mehr als bedauerlich. Wir haben dort vor einigen Jahren unsere Three Continent Reading gemacht, eben wegen der großartigen Umgebung. Man fragt sich wieder einmal, ob sich Linden Labs leisten kann, so leichtfertig auf seine überzeugendesten Aushängeschilder zu verzichten.  

Mittwoch, 23. März 2016

Das BB E-Book Event 2016: Clash of the Voice Titans...






Vor wenigen Tagen hatte ich in meinem Blog einen kleinen, ganz subjektiven Artikel über meine Wahrnehmung der kleinen Social Media Literaturszene um mich herum geschrieben. Darin war es unter anderem auch um Vernetzung und Kooperation zwischen Autoren, Selfpublishern, kleinen Verlagen und Bloggern gegangen. Meine Theorie ist es ja, dass sich die kleinen, weniger bekannten Schreiber und Macher gegenseitig ziehen.
Unsere ganz praktische Idee zur Umsetzung einer Kooperation wird es auch 2016 sein, verschiedene Autoren aus verschiedenen Verlagen miteinander aus ihren Büchern lesen zu lassen. Das hat in den letzten Jahren viel Spaß gemacht und so wird es auch diesmal sein.
Bei den letzten Veranstaltungen war vorher nie so ganz klar, wer mit wem auftreten wird. Das ändern wir nun und es gibt ab sofort einen Plan, dem man entnehmen kann, wer bei den Lesungen aufeinander tritt.
Ich verspreche nicht zu viel, wenn ich behaupte, es werden einige verflucht gute Vortragende dabei sein. Deswegen nennen wir das BB E-Book Event 2016 diesmal auch den Clash of the Voice Titans. Nicht kleckern, klotzen!!!



Clash of the Voice Titans

1. Wochenende:

Freitag, 8. April um 20 Uhr: Anja Bagus eröffnet das Event in Barloks Hafen mit einer Lesung aus "Aether, Schwerter und Planeten"
In weiteren Rollen: Selina Haritz und Kueperpunk
SLURL:  http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/208/137/24

Samstag, 9. April um 20 Uhr: Carsten Steenbergen und Detlef Tams lesen in Barloks Hafen live aus "Steamtown"
Carsten und Detlef lesen ihr Programm diesmal zum ersten Mal im virtuellen Raum. Zwei absolute Profis.
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22

Samstag, 9. April um 21 Uhr: Selina Haritz liest in SL Stuttgart aus "Traumdealer am Abstellgleis"
In weiteren Rollen: Anja Bagus, Judith Vogt und Kueperpunk
SLURL:http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/167/147/1204

Sonntag, 10. April um 20 Uhr: Frederic Brake liest in SL Stuttgart aus "Nebelmelodie"
In weiteren Rollen:Kueperpunk
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/186/51/21


2. Wochenende: 

Freitag, 15. April um 20 Uhr: Rael Wissdorf lund Idril Amat  in der Yúcale Coffee Gallery aus "Fleurissen".
Rael und Idril sind in SecondLife seit langer Zeit ein bewährtes Lesungsteam
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Delta%20Games/129/192/22

 Samstag, 16. April um 20 Uhr: Felix Münter liest in in Barloks Hafen aus "Lincoln County Lockdown"
In weiteren Rollen: Bernhard Giersche und Kueperpunk
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22

 Samstag, 16. April um 21 Uhr: Bernhard Giersche liest Kurzgeschichten unter anderem aus "Fleisch  3" in der Yúcale Coffee Gallery
In weiteren Rollen: Felix Münter, Kirsten Riehl und Kueperpunk
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Delta%20Games/129/192/22

Sonntag, 17. April um 20 Uhr: Judith Vogt liest in Vision of Mountains1 aus "Die verlorene Puppe"
In weiteren Rollen: Alex Jahnke
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/146/200/95

Sonntag, 17. April um 21 Uhr: Alex Jahnke präsentiert in Barloks Hafen "Liebesgrüße aus Neuschwabenland"

SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22


SL-Schreibgruppe und Literatur-Talk: 

Donnerstag, 21. April um 20 Uhr: SL Schreibgruppe präsentiert von Wilfried Abels mit Talkrunde zum Thema Selfpublishing,  Lektorat und Plagiat. Mit dabei sein werden unter anderem Literaturblogger Georg Sandhoff , Lektorin Nadine Muriel und Autorin Anja Bagus. Austragungsort ist der Biergarten des Kafé KrümelKram.

SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/78/100/22


3. Wochenende: 

Freitag, 22. April um 20 Uhr: Jan-Tobias Kitzel  liest aus "Ceres One" bei Jan-Tobias Kitzel
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/39/225/22 

Samstag, 23. April um 20 Uhr: Sean O´Connell liest in Barloks Hafen aus "Fundbüro der Finsternis"
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22

Samstag, 23. April um 21 Uhr: Sabine Schäfers  liest in Joeys Cafe aus "Schläferkind"
In weiteren Rollen: Kueperpunk
In weiteren Rollen: Sabine Schäfers und Kueperpunk
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/84/135/1501 


Samstag, 30. April um 20 Uhr: Petra K. Gungl liest in SL Stuttgart aus "Diabolisches Spiel".
In weiteren Rollen: Jennifer B. Wind und Kueperpunk
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/98/98/21

Samstag, 30. April um 21 Uhr: Jennifer B.Wind in SL Stuttgart 
In weiteren Rollen: Petra K. Gungl und Kueperpunk
 SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/34/199/21

Sonntag, 1. Mai um 20 Uhr: Marc Späni  gibt in der Yúcale Coffee Gallery einen Einblick ins Projekt "Westlake Haven". 
In weiteren Rollen:Kueperpunk
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Delta%20Games/129/192/22 

Sonntag, 1. Mai um 21 Uhr: Christian Günther und Thorsten Küper lesen gemeinsam aus der Fantasy Anthologie "Blutroter Stahl" 
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22

40 Seiten auf der Terrasse gelesen...

Nein, so ganz spielen die Temperaturen noch nicht mit, andererseits lassen wir uns von einem Thermometer doch nicht vorschreiben, wann wir draussen zu lesen haben. Übrigens: Ich bin auf Facebook mit vielen Autoren bekannt. Neu war mir, dass ich dort auch mit drei Romanfiguren befreundet bin.  Faszinierend.

Dienstag, 22. März 2016

Ich lese gerade einen Artikel über einen jungen Mann, der behauptet, die erste Stadt in der Virtual Reality geschaffen zu haben...

Wenn das die erste Virtual Reality Stadt ist, dann haben wir in SecondLife das erste Virtual Reality Dorf gegründet. Nicht.  Es geht übrigens um eine völlig eigenständige Plattform. Nicht um SecondLife, oder Sansar, oder High Fidelity.
Für mich wie immer drollig: Die Einwohner dieser völlig neuen digitalen Metropole haben keine Möglichkeit, selber etwas zu gestalten. Das erinnert mich nun doch sehr an die virtuelle Welt Twinity. Wurde vor einigen Jahren kurzfristig hoch gehandelt, hat aber nie große Bekanntheit erlangt.
Ich glaube, da steht wieder mal einer mit nem ovalen Stein vor der Autofrabrik und ruft: "Schaut mal, ich habe das Rad erfunden!"

Montag, 21. März 2016

Die (kleine online-) Literaturszene funktioniert doch fabelhaft...

Auf der Leipziger Buchmesse wurden die Buchblogger zu mehr Professionalität aufgefordert. Eine Erklärung für das plötzliche Interesse der Verlage am Bloggen wurde bereits von Frau Anonymus bei den Phantanews gegeben, die passende Antwort auf die Aufforderung hat heute Stefan Holzhauer formuliert. Damit haben die beiden auch schon alles gesagt, was dazu zu sagen wäre und ich kann mich nur im vollen Umfang anschließen. Eigentlich gibt es für mich keinen Grund mehr, jetzt noch irgendwas dazu zu schreiben. Als Blogger tue ich es aber trotzdem.
Die Buchblogger sollen also professioneller werden.
Professionalität fordert Standards, Standards erreicht man durch Regeln und Regeln töten die Originalität. Ganz besonders in einem Medium wie Blogs, in denen es schon immer um die Artikulation persönlicher Eindrücke, Erfahrungen und natürlich Meinungen ging und das auf möglichst kreative und individuelle Art und Weise.
Wird mehr Professionalität gefordert, impliziert das natürlich auch, dass irgendetwas falsch gemacht wird. Genau das erstaunt mich. Was läuft denn nicht richtig? Was die Blogszene angeht, herrscht unüberschaubare Vielfalt und es wird mit großer Begeisterung rezensiert, kommentiert und diskutiert. Allerdings nicht ausschließlich über die Produkte der Etablierten, sondern eben auch über all die wunderbaren Veröffentlichungen aus kleinen Verlagen und von Selfpublishern. Ist es nicht eher diese Bandbreite, die nicht jedem gefällt?
Uns allerdings schon.
Leser waren schon immer Kritiker. Aber jetzt können sie sich vernehmbar äußern und sie verstehen es, mit ihrem Medium umzugehen. Eben jenen Blogs, deren Bedeutung man jahrelang von professioneller Seite erfolglos klein reden wollte. Und so versucht man jetzt zu instrumentalisieren, was man zu spät ernst genommen hat und raunt: „Wenn Du sowieso nicht das Maul halten kannst, dann werde einer von uns.“
Aber wozu? Die Buchblogger sind bereits absolut professionell in dem, was sie tun. Denn was haben professionelle Rezensenten jemals anderes getan, als uns ihre subjektiven Eindrücke als objektive Expertise verkaufen zu wollen? Da sind die Buchblogger ehrlicher. Als Fachleute bezeichnen sich nur wenige. Sie sind echtes unverfälschtes Publikum. Authentisch eben.
Nein die Literaturblogszene sollte nicht nur nichts ändern, sie brummt auch. Aber da tut sich noch mehr.
Und damit entferne ich mich etwas von den Blogs und komme zur Literaturszene, so wie sie sich für mich momentan darstellt. Natürlich meine ich damit die kleine Szene, nicht die große der Etablierten.
Autoren und Leser, Blogger und Fans sind so verdrahtet wie sie es noch nie zuvor waren. Die schreibende – und lesende - Szene ist ein vor Aktivität brodelndes Netzwerk, aus dem heraus Kooperationen und Veranstaltungen entstehen und das in einer Vielfalt, wie es sie vor wenigen Jahren noch nicht gab. Zumindest kommt mir das so vor, allein wenn ich an unsere virtuelle Lesungen denke und daran, wie sich dort Autoren, Leser und auch Blogger zusammenfinden.
Die Community ist auf der großen Social Media Bühne viel lebendiger, als sie es jemals zuvor war. Konkurrenz gibt es auch, aber die steht nicht im Vordergrund. Gerade die kleinen Verlage und Selfpublisher ziehen sich gegenseitig.
Man tritt zusammen auf, man liest sich gegenseitig, ob nun auf echten Cons oder bei virtuellen Veranstaltungen, Man ist offen für neue Ideen, scheut sich nicht vor Minievents in Kellern und genau so wenig vor Lesungen auf großen Bühnen, wenn sich die Chance ergibt. Ich beobachte das vor allem in der Fantastikszene, in der meiner Erfahrung nach im Augenblick viel mehr miteinander als gegeneinander erreicht wird.
Es gibt zwar noch ein paar antiquierte und irreparable Dauerbaustellen, aber die versinken langsam in der Bedeutungslosigkeit. Im großen und ganzen macht es Spaß, sich im Jahr 2016 auf Blogs und Social Media Plattformen zu bewegen und mit möglichst vielen verschiedenen Autoren und Bloggern zusammen etwas zu stemmen. So empfinde ich es beispielsweis, wenn wirV eranstaltungen wie das ab dem 8.April stattfindende BB E-Book Event organisieren.
Es ist auch gar nicht nötig, irgendwelche Vereine zu gründen, um die Vernetzung zwischen Autoren und Machern zu fördern. Mit Vereinen verhält es sich so wie mit der "Professionalität". Es geht um die Definitionshoheit. Was ist professionell? Was gehört zum Genre? Was ist Steampunk? Was ist gut genug? Unter dem, was eigentlich nicht gut genug ist, biegen sich leider nun mal gelegentlich die Ladentische, weil es tonnenweise drüber geht.
Nein, das funktionierende Netzwerk ist längst da und es heißt auch nicht Facebook oder Twitter, es ist vielmehr die Summe all dieser Plattformen auf der sich vielfältige Verbindungen bilden.
Der eine oder andere wird allerdings bedauern, nicht an der zentralen Schaltstelle zu sitzen. Die gibt es nämlich nicht. Vernetzung entwickelt sich frei und gleichberechtigt in alle Richtungen. Und das macht die Resultate ja erst so interessant.
Der Schlüssel zur Teilnahme steht jedem zur Verfügung. Das Gespräch suchen, mal Nachfragen, Gedanken äußern. Jeder kann sich einbringen. Mit absolut unprofessionellen, aber dafür originellen Ideen, die man vorher nie zu äußern wagte. Bei uns sind das beispielsweise virtuelle Lesungen, bei euch etwas völlig anderes.
Liebes großes ungeregeltes Literaturnetzwerk. Bleib unprofessionell, aber stets experimentierfreudig. Ich finde dich großartig, wie du bist.

SecondLife gezeichnet...

Markus Gersting las gestern in der Yúcale Coffee Gallery aus seinem Hydorgol-Universum. Nein, das war keine Veranstaltung der Brennenden Buchstaben, sondern organisiert von Samiraa Adderstein. Ist ein schöner Abend geworden und für  Markus gab es noch eine fabelhafte Belohnung. Eine Skizze von Andrea Brücken nämlich, in der sie mal eben Vortragenden und Teile des Publikums gezeichnet hat. Insgesamt waren übrigens mehr als 30 Leute da. 

Und hier die, wie ich finde, wirklich fabelhafte Zeichnung: 

Bild: Andrea Brücken

Kindles upgedatet...

Auf die letzte Sekunde habe ich gestern noch unsere Kindles vor der digitalen Verbannung gerettet. Amazon fordert derzeit ja ein Sicherheitsupdate für seine Reader-Flotte ein. Im Prinzip finde ich es auch ziemlich lobenswert, dass dabei nicht automatisch die ganz alten Möhrchen aussortiert werden.
So ganz funktioniert die Sache dann aber doch nicht, wie sie in der EMail von Amazon beschrieben wird. Wählt man den Punkt "Synchronisieren und Inhalte suchen" im Menü aus, kann es einem durchaus passieren, dass der Kindle die nächsten 30 Versuche lang "Keine neuen Inhalte gefunden" anzeigt. Maschinchen dann einfach nah am Router liegen lassen. Irgendwann tut er es trotzdem. 
Heute Morgen werde ich die Prozedur auch noch für Kindle Nummer drei durchführen. Ja, wir haben tatsächlich drei. Es ist ja so wichtig, sich vor Weihnachten abzusprechen...
Wer das Update noch durchführen muss, sollte schnell reagieren. Bis morgen ist noch Zeit.

Sonntag, 20. März 2016

BB E-Book Event 2016: Ein Schlachtfeld für die Fantasy-Lesung...

...mit Christian Günther aus der Anthologie "Blutroter Stahl". Barlok Barbosa  hat dafür allerlei an Ruinen und Mordinstrumenten gezaubert. Unsere Zuschauer müssen...äh dürfen sich auf einiges gefasst machen. (Hier bösartiges Grinsen einfügen)
Die Lesung findet statt am Sonntag, den 1.Mai ab 21 Uhr. 
 








Schönen Dank an Deutsche-Science-Fiction.de für ihre Ankündigung...



...des BB E-Book Events 2016. Ohne Presse klappt ja gar nix!

Übrigens findet man jetzt überall im Kreativdorf und auf den anderen beteiligten SIMs diese Würfel. Einmal anklicken und man erhält das komplettge Lesungsprogramm. Natürlich mit allen Landmarks!

Samstag, 19. März 2016

Zeit für einen weiteren Preview auf die Bühnen des BB E-Book Events 2016...



Stadtmoloch für Sean O´Connels Lesung aus "Fundbüro der Finsternis".

Kulissen für Felix Münters "Lincoln County Lockdown".

Auf dieser Bühne wird Frederic Brake aus "Nebelmelodie" lesen. Clairediluna Chevalier hat sogar zwei Drachen organisiert.

Barlok Barbosas Kulissen für Christian Günthers und meine Lesung aus "Blutroter Stahl".

Ich glaube, das Bühnenbild für "Blutroter Stahl" ist das größte, das wir jemals hatten.

Hier lang zum kompletten Programm des BB E-Book Event 2016...
Oder einfach auf den Reiter oben rechts klicken. 

Wir im Steampunk Format...



Kirsten und ich zwischen Schwiegeroma und Schwiegervater.

Freitag, 18. März 2016

Samstag, 16. April: Die Hernebration im Haus Urbanus in Herne Sodingen...



Es ist für mich ein Wunder. Eine Star Wars Convention in Herne.  Oder um es noch genauer zu sagen, in Herne-Sodingen. Und das Ding ist gar nicht mal so klein. Mal ganz davon abgesehen, dass sie dieses Jahr gleich drei Star Wars (Neben-)Darsteller auf dem Programm haben. Eine davon Femi Taylor, die wir als Jabbas Tänzerin Oola aus "Rückkehr der Jedi-Ritter" kennen. Wobei eine Sache für mich ein Rätsel ist. Wie die Dame es nämlich geschafft hat, exakt noch genau so wie vor über 30 Jahren auszusehen. 
Außerdem freue ich mich, dass Stefan Pfannmüller als Moderator dabei sein wird. Das dürfte lustig werden. Eventuell kriege ich ja was davon mit, obwohl ich nur nachmittags dabei sein. Am Abend finden zwei Programmpunkte unseres BB E-Book Events statt. 
Die Hernebration am Samstag, den 16.4. im Haus Urbanus in Herne Sodingen. 

Follower Friday...

Also irgendwie kann ich mit dem Follower Friday so gar nix anfangen...

"Oh cool, ich wurde in einem Tweet erwähnt.
 Ach so, Follower Friday."

 Das fühlt sich an wie:

"Oh cool,  ein Paket  für mich.
Ach so, ist für den Nachbarn."

Entspannen...




...für die nächsten zwei Wochen. Oder eben auch nicht. Denn wenn die eine Aufgabe wegfällt, bedeutet das nur Freiraum für andere Verpflichtungen. Das BB E-Book Event steht vor der Tür und auch sonst ist einiges zu tun. Habe mir vorhin einen kurzen meditativen Moment mit Cappuccino und Zigarre gegönnt. Bedauerlicherweise fielen kurz darauf einige Regentropfen in die Tasse. Der Frühling möge beginnen...

Donnerstag, 17. März 2016

So sieht der aktuelle Programmplan des BB E-Book Event 2016 aus...



Hier nochmal der Hinweis für die Autoren:
Wir möchten, dass sich auch in diesem Jahr möglichst viele Autoren gegenseitig unterstützen,also Rollen in den Lesungen ihrer Kollegen übernehmen. 
Lasst uns frühzeitig wissen, mit wem ihr schon immer gemeinsam auf der Bühne stehen wolltet. 

Den aktuellen Programmplan findet man jederzeit unter dem Reiter oben rechts.

1. Wochenende:

Freitag, 8. April um 20 Uhr: Anja Bagus eröffnet das Event in Barloks Hafen mit einer Lesung aus "Aether, Schwerter und Planeten"
SLURL:  http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/208/137/24

Samstag, 9. April um 20 Uhr: Carsten Steenbergen und Detlef Tams lesen in Barloks Hafen live aus "Steamtown"
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22

Samstag, 9. April um 21 Uhr: Selina Haritz liest in SL Stuttgart aus "Traumdealer am Abstellgleis"
SLURL:http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/167/147/1204

Sonntag, 10. April um 20 Uhr: Frederic Brake liest in SL Stuttgart aus "Nebelmelodie"
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/186/51/21


2. Wochenende: 

Freitag, 15. April um 20 Uhr: Rael Wissdorf liest in der Yúcale Coffee Gallery aus "Fleurissen".
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Delta%20Games/129/192/22

 Samstag, 16. April um 20 Uhr: Felix Münter liest in in Barloks Hafen aus "Lincoln County Lockdown"
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22

 Samstag, 16. April um 21 Uhr: Bernhard Giersche liest Kurzgeschichten unter anderem aus "Fleisch  3" in der Yúcale Coffee Gallery
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Delta%20Games/129/192/22

Sonntag, 17. April um 20 Uhr: Judith Vogt liest in Vision of Mountains1 aus "Die verlorene Puppe"
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/146/200/95

Sonntag, 17. April um 21 Uhr: Alex Jahnke präsentiert in Barloks Hafen "Liebesgrüße aus Neuschwabenland"
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22


SL-Schreibgruppe und Literatur-Talk: 

Donnerstag, 21. April um 20 Uhr: SL Schreibgruppe präsentiert von Wilfried Abels mit Talkrunde zum Thema Selfpublishing,  Lektorat und Plagiat. Mit dabei sein wird unter anderem Literaturblogger Georg Sandhoff .
Austragungsort ist der Biergarten des Kafé KrümelKram.

SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/78/100/22


3. Wochenende: 

Freitag, 22. April um 20 Uhr: Jan-Tobias Kitzel  liest aus "Ceres One" bei Jan-Tobias Kitzel
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/39/225/22 

Samstag, 23. April um 20 Uhr: Sean O´Connell liest in Barloks Hafen aus "Fundbüro der Finsternis"
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22

Samstag, 23. April um 21 Uhr: Sabine Schäfers  liest in Joeys Cafe aus "Schläferkind"
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/23/194/22

Sonntag, 24. April um 20 Uhr: Anette Kannenberg liest im SL Planetarium aus "Der Sterbeschlamassel".
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Vision%20of%20mountains1/219/59/1204



4. Wochenende: 

Freitag, 29.April um 20 Uhr: Markus Gersting liest in der Hünensphäre aus dem dritten Hydorgol- Roman.
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/84/135/1501 

Samstag, 30. April um 20 Uhr: Petra K. Gungl liest in SL Stuttgart aus "Diabolisches Spiel".
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/98/98/21

Samstag, 30. April um 21 Uhr: Jennifer B.Wind in SL Stuttgart (gemeinsam mit Petra K. Gungl und Kueperpunk)
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Stuttgart/34/199/21

Sonntag, 1. Mai um 20 Uhr: Marc Späni  gibt in der Yúcale Coffee Gallery (gemeinsam mit Kueperpunk) einen Einblick ins Projekt "Westlake Haven".
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Delta%20Games/129/192/22 

Sonntag, 1. Mai um 21 Uhr: Christian Günther und Thorsten Küper lesen aus der Fantasy Anthologie "Blutroter Stahl" 
SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/135/157/22

Mittwoch, 16. März 2016

Schockiert beobachten, wie die eigene Ehefrau große Stücke aus einer Topfpflanze beisst...

... und erst dann begreifen, dass es ein veganer Wrap ist.

Mehr Fauna aufs Sandwich !!!

Dienstag, 15. März 2016

Montag, 14. März 2016

Immer wenn ich mir eine Runde Egosurfing gönnen will...

...versucht Google mir als erstes einen kulturfernen Ex-Fußballtreter anzudrehen. Wird Zeit, dass da mal ein bisschen an den Prioritäten geschraubt wird!

Da hat die Polizei also tatsächlich vorsichtshalber einen Geocache in die Luft gesprengt...

Genauer gesagt in der Nähe von Frankfurt am Main. Überrascht mich nicht. Wenn man selber beobachtet hat, mit welchem  Misstrauen ja sogar Panik  Nichteingeweihte auf Cacher reagieren, war das nur eine Frage der Zeit. Das große Problem unserer Gesellschaft eben: Der Durchschnitts-Besorgte.

Sonntag, 13. März 2016

Endlich "Der Marsianer" gesehen...

So großartig wie die Romanvorlage. Ein Fazit, das man selten ziehen kann, aber hier absolut angemessen. Mir gefällt vor allem der wie im Buch vorherrschende positivistische Unterton. Auf den Punkt gebracht in einem Satz. "Ich werde hier nicht sterben". Und mit Humor geht alles gleich nochmal besser. Bin begeistert und werde ihn mir in Kürze nochmal ansehen.

Clairediluna Chevalier über ihre Vorbereitungen zur Lesung von Selina Haritz...



Claire hat offensichtlich Spaß an der Sache. Und das scheint bei allen Beteiligten der Fall zu sein. BukTom war in diesem Jahr übrigens als erster mit seinen Kulissen fertig..

Am Donnerstag: Treffen der SL Schreibgruppe...

Ich zitiere Wilfried Abels in seinem Blog...

Kommenden Donnerstag ist es mal wieder soweit. Das Märztreffen des SL-Schreibtreffens findet wieder am Do., den 17. März ab 20 Uhr statt. Wie bisher treffen wir uns im Biergarten des Kreativdorfes.
Insofern gilt wie jeden Monat, wer in gemütlicher Runde über kreatives Schreiben, Selfpublishing, oder sonst über Kunst und Kultur in virtuellen Welten plaudern möchte ist herzlich eingeladen vorbei zu schauen. Ob schreibtechnischer Neuling oder Profie, jeder ist willkommen.

Abstecher zur Maker Faire in Dortmund...

Die DASA ist gerade mal 20 Minuten Fahrzeit von mir entfernt, da lässt man sich die Chance, eine Maker Faire zu erleben, natürlich nicht entgehen. Allerdings habe ich mich vorrangig für die Steampunks interessiert. Natürlich gibt´s da mehr zu sehen.  Das Amt für Aetherangelegenheiten war auch anwesend und so ergaben sich noch Gelegenheite zu Fachsimpelei und Szenetratsch. Am heutigen Sonntag kann man übrigens nochmal hin.
Hier einige fotografische Impressionen:

Dieser martialische junge Mann ist eigentlich der Gatte von Aetherpunk-Expertin Anja Bagus.

Mysteriöse Miniaturtreibhäuser von den Ruhrwerken.

Es fotografiert mich, während ich es fotografiere. Objekt von Steampunk-Design.de.

Objekt von Steampunk-Design.de.

Objekte von Steampunk-Design.de.

Objekt von Steampunk-Design.de.

Objekt von Steampunk-Design.de.

Auch dabei: Das Abacus Theater. Kunst meets Schweißgerät.

Abacus Theater zufällig beim Unrumden des Gebäudes erwischt.