Donnerstag, 19. Januar 2017

Und noch ein Preview auf das Bühnenbild für "Fäden weben im dunklen Netz" am 5. Februar...

Auf der Baustelle tut sich so einiges. Sowohl Barlok als auch Somehow können sich nach Herzenslust austoben. Was da entsteht, erinnert mich immer mehr an einen Steampunk-Blade Runner. Ich bin absolut begeistert.

Sämtliche kleinen Luftfahrzeuge sind in Bewegung.




Ja, wir haben zwei Dampfmechs.





"Fäden weben im dunklen Netz", zu sehen in Barloks Hafen im Kreativdorf, am Sonntag, den 5. Februar ab 20 Uhr.
In den Hauptrollen: Frederic Brake, Bernhard Giersche, Rubeus Helgerud und Markus Gersting, sowie die bezaubernde Kirsten Riehl und natürlich ich selbst. 
Barlok Barbosa hat auch diesmal ein riesiges Bühnenbild entworfen. Wie gewohnt gespickt mit vielen faszinierenden Details. Diesmal werden wir allerdings nicht laufen müssen. Trotzdem sind die Kulissen gigantisch. Apropos Kulissen. Wir konnten diesmal auch Somehow Peccable gewinnen, die sich speziell um den Himmel über unserem Steampunk London kümmern wird. Der Blick nach oben wird sich lohnen. Selbstverständlich auch der zur Seite. 
"Fäden weben im dunklen Netz". Das große Steampunk Theaterstück am Sonntag, den 5. Februar ab 20 Uhr.

SLURL: http://maps.secondlife.com/secondlife/Port%20Genieva/56/114/23

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen